Fundgrube

Vorführmodell:
41.46FB-TC


gebraucht:
Hohner Gola 414
Hohner Morino VN

News

neu im Programm:
Knopf Einzelton-Modell Cassotto
BAYAN ERGO
ergonomisches Modell


Cassotto-Modell mit 34 Tasten
34.45-TC

Händleranfragen



Sie haben ein Musikgeschäft und möchten unsere Instrumente in Ihrem Sortiment aufnehmen?
Dann schreiben Sie uns!
Reine Internetshops können keine Vertriebspartner werden!

Akkordeon im Radio/TV

Mit diesem Service wollen wir unseren Homepagebesuchern auf interessante Radio- und TV-Sendungen hinweisen.
Falls eine Sendung nicht aufgelistet ist, bitten wir Sie um Rückmeldung.

Vielen Dank!


Deutschlandfunk Kultur "Einstand"

Anspannen und Entspannen
Das Akkordeon-Duo Con:trust
Von Carola Malter

Das Grundprinzip des Lebens zwischen zwei Bälgen: Con:trust spielt Klassiker und Zeitgenössisches, erforscht neue Spieltechniken und Klänge. Mit Verbündeten aus Schauspiel, Tanz und Film entfalten die beiden Weimarer Studenten ein ungeahntes Potential.

Sendetermin: 19.10.2020 | 21:30 bis 22:00 Uhr


Bayern2 "Concerto bavarese"

Isabel Mundry: Klavierkonzert - "Non-Places" (Nicolas Hodges, Klavier; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Emilio Pomàrico); Michaela Dietl: "Der Tag nach dem Regen" (Michaela Dietl, Gesang, Akkordeon; Melanie Buchta, Violoncello; Helga Freude, Gitarre; Limpe Fuchs, Percussion); Dorothee Eberhardt: "Sträuße" (Birgit Götz, Klarinette; Sreten Krstic, Violine; Peter Wöpke, Violoncello; Micaela Gelius, Klavier); Simone Gruber: "Just in time", Thema (Susi Brunner, Klarinette; Florian Eutermoser, Violine; N.N., Violoncello; Michael Gumpinger, Klavier); Elina Goto: "Das Gebet" (Elina Goto, Marimbaphon; Thomas Hastreiter, Vibraphon, Perkussion); Dorothea Hofmann: Hackbrettquartett - "Schritte im Grasland" (Carmen Amrein, Johanna Höbel, Tobias Vogel, Komale Akakpo, Hackbrett); Helga Pogatschar: "Underground surround" (Reinhilde Gamper, Leopold Hurt, Martin Mallaun, Zither)

Sendetermin: 23.10.2020 | 00:12 bis 02:00 Uhr


BR-Klassik "Musik der Welt"

Was hat die finnische Musikszene nicht alles zu bieten! Vom "Nordic-Americana-Powerfolk", wie die Band Frigg ihre Musik selbst bezeichnet, über die mystischen Joiks, groovenden Rhythmen und wilden Improvisationen des Ensembles Vilda; dann begegnen wir der Sängerin Emmi Kujanpää, die gemeinsam mit den Mystère des Voix Bulgares ein Album voller Klang-Ideen und Emotionen aufgenommen hat.
Die sehr spezielle Mischung aus Vokal- und E-Gitarren-Klängen des Tormis-Quartet wirkt mitunter experimentell.
Mit der Akkordeonistin Maria Kalaniemi und dem Harmoniumspieler Eero Grundström treffen zwei großartige Folkmusiker Finnlands aufeinander und entführen in ihre Welt aus tanzbaren Ohrwürmern.

Sendetermin: 25.10.2020 | 23:05 bis 00:00 Uhr


Bayern2 "Concerto bavarese"

Wastl Fanderl: "Heimweh"; Bernhard Lang: "Landler" und "Hoch is da Kiachturm (Ruth Geiersberger, Martina Koppelstetter, Gesang; Georg Glasl, Zither); Peter Kiesewetter: "Niggun gimel"; Georg Glasl: "Schlaflos"; Peter Kiesewetter: "Spur" (Monika Drasch, Gesang, Violine, Dudelsack; Georg Glasl, Zither); Peter Stangel: "Dribbling" (Henry Raudales, Violine; Die Taschenphilharmonie: Peter Stangel); Anonymus: "Hansei sog!"; "Maid"; "Mazurken"; "Wolke" (Jodelfisch); Rudi Spring: Tango I, op. 60, Nr. 1; Tango II, op. 60, Nr. 2; Aria, op. 59 c; Tango III, op. 60, Nr. 3 (Maria Reiter, Akkordeon; Marianne Kirch, Hackbrett; Rudi Spring, Klavier); Beyle Schaechter-Gottesman: "Heabstlied"; Anonymus: "Da Lindnbaam"; "Bocha"; "Wia's kumt" (Andrea Pancur, Gesang; Alpen Klezmer); Anonymus: "Menuett aus alter Zeit"; Rudi Zapf: "Wieda Hoam"; Anonymus: "Perchtentanz" (Rudi Zapf und Münchner Saitentratzer); Celso Machado: "Quebra queixo" (Rudi Zapf's Zapfenstreich); Monika Drasch: "Liebeslied"; "Hublied"; "Der Säumer" (Monika Drasch und Ensemble); Anonymus: "Zweistimmiger Versuch über einen Allerseelenjodler" (Ruth Geiersberger, Gesang)

Sendetermin: 27.10.2020 | 00:12 bis 02:00 Uhr


WDR3 "Preisträgerkonzert"

Leo Herzog (Akkordeon) wurde Anfang Oktober mit dem neuen „Maria-Ladenburg-Förderpreis für Musik“ der Bischöflichen Studienförderung Cusanuswerk ausgezeichnet.
Kooperationspartner des Preises sind neben der Familie Ladenburger und dem Cusanuswerk die Stiftung Begabtenförderung Cusanuswerk und die Deutsche Bischofskonferenz. Unterstützt wurde die Preisverleihung durch den WDR, der das Konzert aufgezeichnet hat, und die Deutsche Grammophon.

Johannes Brahms:
Variationen über ein Thema von Robert Schumann fis-Moll, op. 9
Anna Handler, Klavier

Domenico Scarlatti:
Sonate F-Dur K.107
Sofia Gubaidulina:
De profundis
Leo Herzog, Akkordeon

Sergej Rachmaninow:
Sonate Nr. 2 b-Moll, op. 36
Marcel Mok, Klavier

Georg Friedrich Händel:
Ombra mai fu
Wolfgang Amadeus Mozart:
Parto, ma tu ben mio
Vincenzo Bellini:
Dopo l'oscuro nembo
Anna-Doris Capitelli, Mezzosopran

Aufnahme aus dem Kammermusiksaal des Beethoven-Hauses, Bonn

Sendetermin: 03.11.2020 | 20:04 bis 22:00 Uhr